Diät für pcos und Insulinresistenz

Polyzystisches Ovar-Syndrom oder PCOS, betrifft 5 bis 10 Prozent aller Frauen im fortpflanzungsfähigen Alter und ist mit Unfruchtbarkeit, unregelmäßigen Menstruationszyklen, Herz-Kreislauf-Risiken, Insulin-Resistenz und Diabetes-Risiko, nach dem Office on Women’s Health verbunden. Viele Frauen, die PCOS haben, kämpfen auch mit Fettleibigkeit, die PCOS-Symptome weiter komplizieren kann. Ändern Sie Ihren Lebensstil durch den Verzehr von gesundem und trainieren kann die Empfindlichkeit Ihres Körpers gegenüber Insulin verbessern, Ihren Blutzuckerspiegel senken und Ihren Hormonspiegel normalisieren. Verlieren sogar 10 Prozent Ihres Körpergewichts können Ihren Menstruationszyklus regulieren.

Fett und Protein

Fett ist ein kritischer Teil einer ausgewogenen Ernährung, aber wo dein Fett kommt, ist wichtig. Fette, insbesondere Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren, sollten zwischen 20 und 25 Prozent Ihrer täglichen Kalorien ausmachen. Omega-3-Fettsäuren finden sich in Fisch, Walnüssen und Leinsamen. Diäten hoch in einfach ungesättigten Fetten sind mit größerem Gewichtsverlust für Frauen, die PCOS haben assoziiert. Wenn Sie PCOS haben, essen eine High-Protein-, Low-Carb-Diät kann in Gewichtsverlust helfen und verbessern den Blutzuckerspiegel. Ziel, zwischen zwei und fünf Portionen Protein pro Tag zu essen.

Komplexe Kohlenhydrate und Faser

Hinzufügen komplexer Kohlenhydrate zu Ihrer Ernährung kann mit Insulin-Resistenz mit PCOS assoziiert helfen. Die meisten komplexen Kohlenhydrate, wie Vollkornbrot und Getreide, Hülsenfrüchte und stärkehaltiges Gemüse, werden viel langsamer in Blutzucker umgewandelt als einfache Kohlenhydrate. Dies führt zu einer schwächeren Insulinreaktion. Komplexe Kohlenhydrate neigen auch dazu, hoch in der Faser zu sein, die die Verdauung verlangsamt und Ihnen hilft, sich voll zu fühlen. Ziel, 30 bis 50 Gramm Faser pro Tag zu bekommen.

Früchte und Gemüse

Früchte und Gemüse sind gute Quellen für Antioxidantien, Vitamine, Mineralien und Phytochemikalien. Durch die Erhöhung Ihrer Obst-und Gemüse-Aufnahme, können Sie einige Symptome von PCOS durch Senkung der Androgenspiegel im Körper zu verbessern. Ziel, fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag zu bekommen.

Chrom

Chrom ist ein wichtiges Mineral, das hilft Ihrem Körper brechen und verwenden Fette und Kohlenhydrate. Chromium ist auch daran beteiligt, Insulin zu brechen, so dass Sie empfindlicher auf Insulin, wenn es im Körper freigesetzt wird. Chrom-Supplementierung kann mit Glukose-Intoleranz helfen und verbessern den Blutzuckerspiegel. Das Institut für Medizin empfiehlt Frauen bekommen 25 Mikrogramm Chrom pro Tag. Diät-Chrom ist in Rindfleisch, Eier, Huhn, Paprika, Äpfel, Bananen und Spinat gefunden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Ergänzungen.

Übung

Übung kann Symptome von PCOS zu lindern und Hilfe bei der Gewichtsabnahme. Wenn Sie Insulinresistenz mit PCOS erleben, erhöht Übung die Insulinsensitivität, was bedeutet, dass Ihr Körper Insulin effizienter nutzen kann. Übung kann auch Blutdruck und Blutzucker und Triglycerid Ebenen zu reduzieren.