Vor- und Nachteile beim Tennisspielen

Tennis ist ein lebenslanger Sport, der viele Vorteile und Vorteile für Spieler aller Altersstufen bietet. Neben körperlichen, psychischen und sozialen Vorteilen kommen jedoch einige Nachteile – Verletzungen und Ausgaben. Wenn du noch nie gespielt hast und du versuchst herauszufinden, ob Tennis der richtige Sport für dich ist, wiegen Sie die Vor-und Nachteile, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen.

Physische Vorteile

Körperlich aktiv zu sein ist wichtig bei der Erhaltung Ihrer gesundheitlichen Gesundheit – es reduziert Ihr Risiko von Herzerkrankungen und Diabetes, hilft Ihnen, Ihr Gewicht zu kontrollieren, stärkt Ihre Knochen, entlastet Spannung und kann sogar Ihre Stimmung verbessern. Die Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention Leitlinien empfehlen, dass Erwachsene teilnehmen in mindestens 150 Minuten von mäßig intensive aerobe Aktivität pro Woche. Tennis spielen zwei bis drei Mal pro Woche kann Ihnen helfen, diese Richtlinien zu erfüllen und erhöhen Sie Ihre Chancen für länger zu leben.

Physische Nachteile

Tennis ist ein schnelllebiger Sport und stellt viele Anforderungen an Ihren Körper. Die Spieler müssen die Kraft, die Beweglichkeit und die Ausdauer haben, um lange, zwei-out-of-three-Set-Spiele unter allen Arten von Bedingungen zu spielen. Wenn die Spieler nicht richtig trainiert haben, um ihre Körper vorzubereiten oder eine richtige Schlaganfallmechanik zu haben, kann die Wiederholbarkeit der Bewegungen ihren Gelenken und Muskeln einen ungebührlichen Stress verleihen. Mögliche Verletzungen sind Tennis Ellenbogen, Handgelenk Tendinitis, Entzündung der Schulter und Kniegelenke, und Muskel-Stämme, zieht und Tränen.

Geistige und psychologische Vorteile

Diese Vorteile reichen vom Aufbau von Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl bei jungen Spielern bis hin zur Reduzierung von Stress und Erhaltung kognitiver Fähigkeiten bei Erwachsenen und Senioren, Notizen Jack Groppel, Übung Physiologe und United States Tennis Association Sport Wissenschaft Berater. Mehrere Studien zeigen, wie Tennis helfen kann, Ihr geistiges Bewusstsein zu verbessern, Ihr Durchsetzungsvermögen, senken Sie Ihr Niveau der Depression, helfen Ihnen, ein positives Bild darzustellen und Selbstkontrolle zu entwickeln, entsprechend John Murray, Sportpsychologe. Tennis braucht Aufmerksamkeit und taktisches Denken und deshalb kann Tennis spielen neue Verbindungen im Gehirn, die fortlaufende Entwicklung des Gehirns ermutigt, behauptet Forscher und Wissenschaftler an der University of Illinois.

Aufwand Nachteile

Die Kosten für das Spielen von Tennis können ein Nachteil sein, abhängig von Ihrer Situation, Budget und Ziele. Wenn Sie keinen Zugang zu einem öffentlichen Gericht haben, die oftmals frei sind oder sehr niedrige Gebühren pro Stunde haben, müssen Sie sich einem Club anschließen, monatliche Mitgliedsbeiträge und hohe Gerichtsgebühren bezahlen. Ausrüstung kann so teuer sein wie du es machst. Low-End-Schläger sind erschwinglich, erhältlich bei vielen lokalen Sportartikel und sind ideal für Anfänger, die neu im Sport sind. Fortgeschrittene Spieler bevorzugen jedoch teure, höherwertige Schläger mit benutzerdefinierten String-Jobs. Wenn Ihr Ziel ist es, ein erfolgreicher Spieler zu sein, der Turniere spielt, haben Sie die Kosten für viele Privatstunden, Turnier Eintrittsgebühren und Reisekosten.

Tennis spielen ist eine großartige Möglichkeit, Leute zu treffen, Zeit mit Ihren Freunden zu verbringen, Ihre sozialen Kreise zu erweitern und Netzwerke zu bauen. Egal in deinem Alter oder deinem Können, du kannst in der Regel ein Wettkampfspiel finden, einer Liga beitreten oder an einer Gruppenstunde mit Leuten teilnehmen, die eine ähnliche Fähigkeit haben. Doppeln spielen gibt Ihnen die Möglichkeit, an Ihrer Kommunikation und Teamfähigkeit zu arbeiten.

Soziale Vorteile